Benötigen Sie Support?

Unser Team steht Ihnen Mo - Fr. von 08 bis 17 Uhr zur Verfügung. Wartungskunden wählen bitte in Notfällen die bekannte Notfallnummer.

02162.50 10 78 - 0

Jetzt TeamViewer herunterladen TeamViewer

Benötigen Sie Beratung?


Oder rufen Sie uns an:

02162.50 10 78 - 0

Windos 10 Fall Creators Update

Alles was Sie über das Windows 10 – Fall Creators Update wissen müssen

Windows 10 Frühjahrs-Update: Redstone 4

Es ist wieder soweit, denn der Frühjahrsputz bei Windows hat begonnen. Und zwar mit dem Windows 10 Fall Creators Update, genannt Redstone 4. Das letzte Update wurde von Windows im Herbst 2017 veröffentlicht. Mit Redstone 4 sollen ca. 53 Neuerungen des Betriebssystems erscheinen, die ihren Fokus auf Detailverbesserungen legen. Soviel sei bereits verraten: Die auffälligste Neuerung im Betriebssystemupdate wird die „Timeline“ sein. Diese soll den Workflow verbessern und mit nur einem Klick die unterbrochene Arbeit wieder aufnehmen, durch die chronologische Speicherung & Auflistung der Aktivitäten. Eine Auflistung weiterer Neuerungen finden Sie weiter unten.

Damit Sie möglichst schnell zu den „Auserwählten“ zählen, bei denen das Betriebssystem landet, sollten Sie einige Vorkehrungen treffen. Denn das neue Betriebssystem wird sich auf ihrem PC einmal komplett neu installieren. Sollte bei dieser Aktion etwas schief laufen, könnte es zu einem absoluten Ausfall ihres Gerätes führen. Hier listen wir ein paar der Fehlerquellen zur Vorbeugung auf:

Wichtigste Voraussetzung ist,
dass sie bereits die vorhergehenden Updates installiert haben.

5 Tipps die Sie beachten sollten,
bevor sie das Fall Creators Update installieren:

  1. Im Klartext: Prüfen Sie ihre Windows-Version auf aktuellen Stand und updaten sie gegebenenfalls die Versionen.
  2. Das Update von Redstone 4 wird einiges an Speicherplatz fressen. Man munkelt, dass allein der Download bis zu 4GB verbraucht plus den zusätzlichen Platz um sich auszubreiten. Wenn Sie 20 GB freien Festplattenspeicher haben, sollten Sie jedoch auf der sicheren Seite sein.
  3. Nutzen Sie diese private Aufräumaktion, denn es gilt der Grundsatz: Je schlanker ihr System – desto weniger Stolperfallen bei der Installation.
  4. Trennen Sie Geräte die sie nicht nutzen vor der Installation von ihrem PC.
  5. Machen Sie vor der Installation ein BackUp Ihres Systems.

 

Wichtiger Hinweis:
Selbst wenn das Update von Windows freigegeben wurde, kann es durchaus seine Zeit dauern, bis es auch bei ihnen angekommen ist. Die Verteilung des Updates soll eventuell ab Mitte April beginnen. Von diesem Zeitpunkt an ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es bis zu mehreren Monaten dauern kann, bis es auch ihren PC erreicht und sie die Version zur Installation angeboten bekommen. Der Grund dafür ist, dass die Versionen immer schubweise verteilt werden.

 

Die wichtigsten Neuerungen im neuen Windows 10 Betriebssystem: Redstone 4

  1. Eine Timeline mit Suchfunktion, die nicht an den PC gebunden ist, sondern an das Microsoft-Benutzerkonto.
  2. Apple nennt es AirDrop. Diese Funktion soll das Update nun auch bereit stellen. Es bietet die Möglichkeit Dokumente mit Geräten die in der Nähe sind zu teilen. Einzige Voraussetzung ist für die Bluetooth Übertragung, dass Windows 10 auf beiden Geräten installiert ist.
  3. Ein frisches Fluent Design im neuen Look.
  4. Außerdem dürfen sie sich auf umfassende Änderungen in den Windows Einstellungen freuen.
  5. Es soll sehr wahrscheinlich die Versionsnummer 1803 tragen
  6. Die verbesserte digitale Assistentin: Cortana
  7. Windows 10 baut eine universelle Plattform für virtuelle und erweiterte Realitäten aus. Es gibt mit „Skyloft“ einen kompletten Bereich für den Einstieg in das Thema VR.
  8. Es soll eine eigene Emoji Tastatur mit neuen Emojis geben.
  9. Update für die Kontaktliste
  10. Verbesserungen in Microsoft Edge in der dunklen Version mit stärkeren Kontrasten, dass für eine verbesserte Lesbarkeit sorgt. Außerdem lassen sich einzelne Tabs endlich stumm schalten. Eine weitere Funktion ist das automatisches Ausfüllen.
  11. EBooks im Format EPub lassen sich nun auch auf dem PC lesen inkl. Grammatik-Tool.
  12. Eine beschleunigte Update Funktion, damit Updates in Zukunft schneller auf Windows 10 PCs landen.
  13. Für alle Gamer gibt es diverse Neuerungen unter dem Label: Game DVR. In Zukunft soll bei drücken der Windowstaste und G die gründlich überarbeitete Spieleleiste erscheinen.
  14. Neuer Lichteffekt für Mauszeiger
  15. Erweiterte Startoptionen
  16. Integrierte Sound Optionen
  17. Neuer Benachrichtigungsassistent
  18. Wegen des neues Datenschutzgesetzes lassen sich nun auch Telemetriedaten prüfen und löschen. Weiterhin können Nutzer in ihre „Nutzerdaten“ einsehen im Datenschutz-Dashboard und den neuen Privatsphäre Einstellungen

 

Wer mehr über die verschiedenen Versionen wissen möchte, kann diesem Link zur Übersichtsseite von Microsoft folgen.

 

Haben Sie Fragen oder Probleme zum Thema?
Unser Team hilft Ihnen gerne weiter.
Folgen Sie dem Link zu unserem Kontaktformular

 

 

 

 

Zurück zur Übersicht

© 2018 TC EDV-Lösungen e.K.